Regulierung

Wir beraten Regulierungsbehörden und Unternehmen bei der optimalen Einführung, Umsetzung und Anpassung regulatorischer Rahmenbedingungen – Rahmenbedingungen, die auf genau den ökonomischen Prinzipien beruhen, die den Zielsetzungen des jeweiligen Sektors gerecht werden.

Wir haben langjährige Erfahrung darin, Regulierungsdebatten entscheidend voranzubringen: von den ersten Preisrevisionen unmittelbar nach der Privatisierung der Energieversorgung in Großbritannien bis zur Einführung ganz neuer Systeme in Entwicklungsländern. Wir haben Kunden zu zahlreichen regulatorischen Fragestellungen beraten und bei Gerichtsverfahren unterstützt.

Wir sind – im regulatorischen wie geschäftlichen Kontext – Experten für Verhaltensökonomik und kennen ihren bedeutsamen Nutzen gerade bei Fragestellungen regulierter Märkte gut. Um Verhaltensmuster zu ändern, müssen die Zusammenhänge verschiedener Faktoren genau erfasst werden: von Ergebnissen (Marktanteile), bestimmten Verhaltensweisen der Marktteilnehmer (Wechselverhalten), den wirtschaftlichen wie psychologischen Treibern dieses Verhaltens und den Hebeln, mit denen auf diese Treiber eingewirkt werden kann.

Wir bieten unseren Kunden aus erster Hand ein präzises Verständnis von Best-Practice-Regulierung, und wir berücksichtigen bei unseren Analysen immer auch die Bedeutung des größeren Kontextes, in dem sich regulatorische Rahmenbedingungen entwickeln. Darüber hinaus verbinden wir unsere Expertise in Regulierungsökonomie, die wir in vielen Publikationen bewiesen haben, mit unserer Kenntnis der unterschiedlichen regulatorischen Systeme in Europa. Unser fundiertes Wissen deckt verschiedene Sektoren ab: die Versorgungsindustrien Energie, Wasser und Telekommunikation, sowie Verkehr und Transport, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen und Pharmaindustrie.

Weitere Informationen und Beispiele zu unserer Arbeit im Bereich Regulierung finden Sie auf den Seiten zu Energie, Telekommunikation, Wasser und Transport.

 

Comments are closed.