Schiedsverfahren, Gerichtsverfahren und regulatorische Anhörungen

Bei der Beilegung von Streitigkeiten reicht unsere Unterstützung von strategischer Beratung bis hin zu schriftlichen und mündlichen Stellungnahmen als Parteigutachter oder neutraler Sachverständiger.

  • Der Nachweis von Anspruchsgrundlagen entscheidet oft über den Ausgang von Verfahren – Auch wenn Ökonomen traditionell vornehmlich zu Bewertungsfragen konsultiert wurden, schätzen unsere Auftraggeber zunehmend unsere Analysen zu der Frage, ob und inwiefern die Anspruchsgrundlagen in einem Verfahren erfüllt sind. Auch dazu stützen wir uns auf unsere umfassende Branchenkenntnis und langjährige Erfahrung mit Geschäftspraktiken und regulatorischer Praxis. So kommentieren wir aus ökonomischer Sicht zum Beispiel das Verhalten von Behörden bei Investitionsstreitigkeiten, beurteilen die Relevanz und Vorhersehbarkeit von Umstandsänderungen und inwiefern diese gegebenenfalls Vertragsanpassungen rechtfertigen. Weiterhin untersuchen wir regelmäßig die Vereinbarkeit bestimmter Vertragsklauseln mit wettbewerbsrechtlichen Vorgaben.
  • Wir arbeiten quantitativ – Wenn die Anspruchsgrundlage geklärt ist oder es von Beginn an auch um wirtschaftliche Bewertungsfragen geht, rückt die quantitative Analyse in den Fokus. Hier berechnen wir bereits eingetretene oder zu erwartende Schäden, beurteilen die Unzumutbarkeit von eingetretenen Situationen, bewerten vorgeschlagene Auflagen oder beurteilen die Angemessenheit von Ausgleichszahlungen zwischen den Parteien, falls es zu einer Terminierung der vertraglichen Vereinbarung kommt.
  • Wir bieten klar strukturierte Analysen – Wir arbeiten den Kern komplexer Sachverhalte heraus und lenken den Fokus auf das Wesentliche. Wir helfen den Parteien und Gerichten, glaubhafte Argumente zu identifizieren. Unsere Untersuchungen und Schlussfolgerungen basieren auf robusten Belegen und Analysen. Während diese Analysen oft komplex sind, erläutern wir unsere Erkenntnisse fokussiert und für Dritte nachvollziehbar. Frontiers langjährige Erfahrung im Wettbewerbsbereich hilft den Parteien zudem bei der Artikulation und Durchsetzung wettbewerbsrechtlicher Ansprüche.
  • Wir kommunizieren klar und verständlich – Wir haben nicht nur Erfahrung mit den ökonomischen Analysetechniken, wir wissen auch, wie man Anwälten, Richtern und Schiedsrichtern ökonomische Konzepte klar, verständlich und ohne Fachjargon vermittelt: Wir reden Klartext! Wir unterstützen juristische Teams bei der Vorbereitung der Befragung von Sachverständigen der Gegenpartei. Wir sind zudem bestens mit mündlichen Anhörungen, Gutachterbefragungen (Witness Conferencing) und der Erstellung gemeinsamer Gutachten (Joint Expert Reports) vertraut.
  • Wir arbeiten in verschiedenen Sprachen – Mitarbeiter von Frontier waren bereits als Gutachter in englischer, deutscher, spanischer und französischer Sprache tätig. Das Frontier Team verfügt über Muttersprachler in mehr als 20 verschiedenen Sprachen.

Frontier war an vielen der wichtigsten Schieds- und Gerichtsverfahren, Schadenersatzverfahren, Investorschutzverfahren sowie privaten Wettbewerbsverfahren der letzten Jahre beteiligt.

Mitarbeiter von Frontier sind bereits vor zahlreichen internationalen Gerichten als Gutachter aufgetreten, unter anderem in Schiedsverfahren vor der UNCITRAL, dem ICSID, dem ICC, dem Deutschen Institut für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS), dem Vienna International Arbitral Institute (VIAC), dem Permanent Court of Arbitration in Den Haag und dem Arbitration Institute der Industrie- und Handelskammer in Stockholm. Zusätzlich treten wir regelmäßig als Gutachter vor Regulierungsbehörden und ordentlichen Gerichten auf.

Entscheidungsträger aus der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Sektor vertrauen Frontier in Energiefragen als unabhängigem Gutachter mit langjähriger Sektorexpertise. Wir unterstützen unsere Kunden in Handels- und Investitionsstreitigkeiten – sowohl unter dem Energy Charter Treaty (ECT) als auch in bilateralen Investitionsabkommen (BITs) – und bei Gerichtsverfahren und regulatorischen Anhörungen.

Außerdem werden wir in Fällen der privaten Durchsetzung von Wettbewerbsrecht hinzugezogen, beispielswiese im Zusammenhang mit Marktmissbrauch und staatlichen Beihilfen.

Die Expertise von Frontier ist zudem regelmäßig zur Schätzung von Vermögenswerten, Wirtschaftsgütern oder Immaterialgüterrechten gefragt. Dabei geht es häufig um langfristige Verträge mit Preisanpassungs-, Öffnungs- oder Verhandlungsklauseln, wie sie beispielsweise in Gaslieferverträgen (auch per LNG), gelegentlich Stromlieferverträgen, Gasspeicherverträgen, Tolling Agreements, Transportverträgen etc. zu finden sind.

Lesen Sie mehr über unsere Arbeit im Bereich Rechtsstreitbeilegung.